31.03.2022 / Pressemitteilung

Beim Thema Altschulden liefert die SPD ab

Mit Zuversicht äußert sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner zu Bundeskanzler Olaf Scholz‘ jüngster Zusage im Bundesrat, dass der Bund bereit sei, gemeinsam mit den Ländern in einer einmaligen Kraftanstrengung das Altschuldenproblem der Kommunen zu lösen. Nachdem die Landesregierung in Rheinland-Pfalz bereits einen Altschuldenschnitt, von dem gerade die Städte Pirmasens und Zweibrücken profitieren würden, vorgestellt hat, ist nun auch der Bund dabei.

 

23.02.2022 / Pressemitteilung

Gastfamilien für deutsch-amerikanischen Schüleraustausch gesucht

Die Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner (SPD) setzt sich für deutsch-amerikanischen Schüler-Austausch ein. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsames Austauschprogramm zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Parlament, mit dem Ziel durch Schüleraustausche die deutsch-amerikanische Freundschaft zu stärken. Das PPP ermöglicht seit 1983 jedes Jahr jungen US-Amerikaner*innen ein Schuljahr in Deutschland zu verbringen. Zeitgleich können junge Deutsche ein Austauschjahr in den USA erleben.

 

02.02.2022 / Pressemitteilung

Glöckner wirbt bei Verkehrsminister für zügigen B10-Ausbau

Die Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner hat sich mit einem Schreiben an den neuen Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) gewandt. Die SPD-Politikerin fordert einen zügigen B10 Ausbau ab Hinterweidenthal und hofft auf einen Impuls für einen attraktiveren Busverkehr.

 

11.01.2022 / Pressemitteilung

„Bei solchen Aussagen fehlt mit jegliches Verständnis“

Mit völligem Unverständnis reagiert die Bundestagsabgeordnete und SPD-Stadtverbandsvorsitzende Angelika Glöckner auf die jüngsten Aussagen der Pirmasenser Stadtspitze beim „Montagsspaziergang“. „Deeskalierende Ansagen zu machen ist das eine, aber die Ankündigung, man habe Verständnis für das Vorgehen, wird der Absicht dieser Spaziergänge nicht gerecht und setzt völlig falsche Signale“, ist sich die SPD-Politikerin sicher.

 

03.01.2022 / Pressemitteilung

Knapp 4 Millionen Euro für Zweibrücken vom Bund für Breitbandausbau

Gute Nachrichten gibt es für Zweibrücken: Der Zuwendungsbescheid für die Förderung des Glasfaserausbaus ist eingetroffen. Die Gesamtinvestition für den Ausbau der Breitbandverbindung liegen bei gut 7,6 Millionen Euro hiervon übernimmt der Bund eine 50-prozentige Förderung also rund 3,9 Millionen Euro. Das Land übernimmt rund 3 Millionen Euro. Für die Stadt Zweibrücken verbleiben damit 760 000 Euro, also zehn Prozent der Gesamtkosten, als Eigenanteil.