02.03.2021 / Aktuell

Spenden Sie Spielzeug für Kinder in Belarus

Die SPD-Bundestags-Abgeordnete Angelika Glöckner hat im Oktober letzten Jahres die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja in Berlin getroffen. Hauptgegenstand des Gesprächs mit der Oppositionsführerin war en dabei die Kämpfe der Bevölkerung um Demokratie und Freiheit. Glöckner, die damals ihre Unterstützung zugesagt hat, ruft nun gemeinsam mit weiteren Bundestagskolleginnen zu einer ganz besonderen Aktion auf. Dafür können bis einschließlich Freitag, 5. März, Spielsachen im Wahlkreisbüro der Abgeordneten abgegeben werden.   

 
Wie hier in Kröppen sollen die deutsch-französischen Grenzen offen bleiben

26.02.2021 / Aktuell

Grenzkontrollen vorerst abgewendet

Als Vorstandsmitglied der Deutsch-Französischen Parlamentsversammlung habe ich auf einer Sondersitzung mitgewirkt: Deutsche und französische Abgeordnete wollen keine Grenzkontrollen. Stattdessen setzen wir auf ein gemeinsames Vorgehen auf beiden Seiten mit Blick auf gemeinsame Impfstrategien, Schnelltests und Quarantäneregelungen an der Grenze. Wir haben das vor einem Jahr erlebt, dass das Virus an der Grenze nicht Halt macht. Es zerstört bei den Menschen in der Grenzregion über Jahrzehnte gewachsenes Vertrauen zwischen den Menschen untereinander und gegenüber der EU, die genau für diese offenen Grenzen steht.

 
Zusammen mit Alexander Fuhr und Peter Spitzer habe ich Dr. Flöser im Impfzentrum Pirmasens besucht.

19.02.2021 / Aktuell

„Dann landen Sie statt auf der Intensivstation nur auf der Couch“

In dieser Woche habe ich zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Alexander Fuhr und dem Ersten Kreisbeigeordneten Peter Spitzer das Impfzentrum in der Pirmasenser Messehalle besucht. Impfkoordinator Dr. Tobias Flöser und sein Team haben hier eine wirklich unglaubliche Infrastruktur geschaffen. Er hat mir auch berichtet, dass viele Menschen ihren Impftermin nicht wahrnehmen, weil sie gegenüber dem Impfstoff von Astra Zeneca Vorbehalte haben. Dr. Flöser hat mir das so erklärt: „Vielleicht schützt der Impfstoff nicht zu 100 Prozent vor einer Ansteckung mit Corona. Wenn Geimpfte sich dann dennoch infizieren, landen Sie eben nicht auf der Intensivstation, sondern einfach auf der Couch.“

 
Besuch in der Niederauerbach Kaserne ZW, Oberst Markus Meyer.

12.02.2021 / Aktuell

5 Millionen für die Zweibrücker Truppenküche

Guten Nachrichten gibt es für die SoldatInnen der Niederauerbach-Kaserne in Zweibrücken. Seit 2016 ist dort die Küche wegen Schimmelfalls geschlossen. Seitdem wird das Essen für die Truppe in Warmhaltebehältern geliefert. Dieser Zustand ist alles andere als ideal. Ich habe mich dafür stark gemacht, dass hier endlich gehandelt wird. Nun hat das Bundesverteidigungsministerium mitgeteilt, dass noch im Februar der Startschuss fällt, dass nun eine Interimsküche gebaut wird, um anschließend ein richtiges, modernes Versorgungsgebäude zu bauen.

 
Zusammen mit Rebecca Wendel habe ich Matthias Freyler und Marold Wosnitza im Impfzentrum Zweibrücken besucht.

05.02.2021 / Aktuell

Impfzentrum Zweibrücken bestens aufgestellt

Corona und kein schnelles Ende in Sicht. Der Impfgipfel hat vor allem eines deutlich gemacht: Wir sind auf einem guten Weg, die Zahlen sinken allmählich aber die Impfstoffversorgung ist noch nicht ideal. In unsere Region entspannt sich die Situation – jetzt dürfen wir nicht nachlassen. Diese Woche habe ich das Landesimpfzentrum in Zweibrücken besucht.