23.09.2016 / Aktuell

Meine Woche vom 19.-23.09.2016

Die Woche begann diesmal bereits am Sonntag mit einem Besuch in Genf. Neben einem Besuch im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, standen Gespräche mit zahlreichen Hilfsorganisationen auf der prall gefüllten Agenda. Montagnacht bin ich dann direkt aus Genf nach Berlin geflogen. 

 

16.09.2016 / Aktuell

Meine Woche vom 12.-16.09.2016

Seit Beginn dieser Woche hat mein Wahlkreisbüro Zuwachs. Als neuer Mitarbeiter für Veranstaltungsorganisation verstärkt Wilfried Homberg unser Team.

Am Mittwoch habe ich mich sehr über die Einladung zur diesjährigen Willkommensfeier des MobiPro EU-Projekts ins Kloster Hornbach gefreut. Das Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) unterstützt die berufliche Mobilität von jungen EU-Bürgern auf dem europäischen Arbeitsmarkt. 

 

09.09.2016 / Aktuell

Meine Woche vom 05.-09.09.2016

Die erste Sitzungswoche nach der Sommerpause begann wie immer am Montag mit der Haushaltswoche. In dieser Woche dreht sich alles um den Haushalt oder anders ausgedrückt ums Geld. Das andere wichtige Thema, dass uns Abgeordnete beschäftigt hat, war das Freihandelsabkommen CETA. Ein vorläufiger Zeitplan sieht vor, dass Ende 2016/Anfang 2017 das europäische Parlament über CETA abstimmen wird. Der Bundestag selbst stimmt erst später über CETA ab.

 

02.09.2016 / Aktuell

Meine Woche vom 29.08.-02.09.2016

Die letzte Woche der parlamentarischen Sommerpause begann mit einem Besuch in der kommunalen Kindertagesstätte in Heltersberg. Sie ist die größte des Landkreises Südwestpfalz. Einrichtungsleiter Michael Hammer und sein Team betreuen 180 Kinder, 60 davon im Hort und 32 Kinder unter 3 Jahren. Ein herzliches Dankeschön, auch an den Heltersberger Ortsbürgermeister Ralf Mohrhardt, dass er mir diesen Termin ermöglichte. 

 

26.08.2016 / Aktuell

Meine Woche vom 22.-26.08.2016

Am Montag begann meine Woche mit einem Praktikumstag in der ambulanten Pflege. Um mir einen Eindruck vom Alltag der Pflegekräfte zu machen, habe ich eine Schwester des ambulanten Pflegedienstes ISA bei ihrer Tour durch Pirmasens begleitet. Nach dem Ende der Frühschicht, habe ich mich in der Zentrale mit weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Gespräch getroffen und darüber gesprochen, wie der Pflegeberuf attraktiver gemacht werden kann. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.